Berufsbild Erzieherin Kurzform

Berufsbild Erzieherin/Erziehers

Aufgabenbereich und Tätigkeitsfeld in Kurzform

Die ausführliche Beschreibung des Berufsbildes finden Sie HIER

Neben der Beurteilung der Motivation, des Sozialverhaltens und des Entwicklungsstandes, fällt auch das Beobachten des allgemeinen Verhaltens und Befindens der Kinder in den Aufgabenbereich der Erzieher/in.

Diese Faktoren werden nach pädagogischen Grundsätzen eingeschätzt. Auf der Grundlage dieser Beurteilungen werden pädagogische Maßnahmen vorbereitet, Erziehungspläne gestaltet und Aktivitäten vorbereitet. Diese sollen unter anderem die individuelle, körperliche und soziale Entwicklung der Kinder unterstützen.
Sowohl das freie als auch das gelenkte Spielen soll so gefördert werden, sowie die geistige und körperliche Entwicklung angeregt werden. Ebenso soll die kreative Entwicklung jedes einzelnen Kindes gefordert werden.
Darüber hinaus fällt das Führen von Gesprächen, die Beratung und Unterstützung bei privaten oder schulischen Problemen und das Dokumentieren der Maßnahmen und deren Ergebnisse in den Aufgabenbereich der Erzieher/in.




S
owohl die Versorgung leichter Verletzungen oder Erkrankungen, als auch die Anleitung zu Hygiene und Körperpflege fallen in das Tätigkeitsfeld dieses Berufes.
In enger Zusammenarbeit in einem Team, unter Umständen auch mit Ärzten, Psychologen und andere Fachkräfte der Sozialpädagogik wird auf die einzelnen Kinder eingegangen und die erzieherische Arbeit reflektiert.
Ebenso halten Erzieher/innen den direkten Kontakt zu Eltern oder Erziehungsberechtigten und sind jederzeit bereit, diese beratend oder informierend zu unterstützen.

Hauptsächlich sollen die Kinder von ihren Erziehern gefordert und betreut werden. Neben der vorschulischen Erziehung sind Erzieher auch in der Heimerziehung und in der Kinder- und Jugendarbeit tätig.