Inklusionspädagogik

Weiterbildung: Erzieher mit Schwerpunkt Inklusionspädagogik

Eine große Herausforderung, aber auch ein großer Gewinn für jede KiTa beinhaltet das Konzept der inklusiven Erziehung. Denn eine gemeinsame Erziehung, Förderung und Bildung schafft die beste Voraussetzung für gegenseitige Achtung und Wertschätzung. Inklusion bedeutet, miteinander zu leben, voneinander zu lernen und individuell zu fördern.
Jedes Kind ist anders, hat Stärken und Schwächen, ist temperamentvoll, still oder vorsichtig. Jede Familie ist anders, hat ihre Geschichte, pflegt unterschiedliche Erziehungsstile und Wertmaßstäbe, ist am Ort verwurzelt oder immigriert. Und auch jeder Erzieher ist anders, hat pädagogische Stärken und Vorlieben – ob Musik, Werken oder Ausflüge - Vielseitigkeit und Engagement ist gefragt.
Sie wissen, Barrieren abbauen und das Miteinander fördern sind wichtige Ziele in Ihrer Einrichtung, doch wie können Sie herrschende Vorurteile, Diskriminierung und Unsicherheit mit anderen Kulturen bewältigen? Für jedes Kind ist eine individuelle Förderung und Bildung angestrebt. Doch wie beurteilen Sie die differenzierte Lebenslagen und individuelle Bedürfnisse?

Die wesentlichen Bausteine Ihrer Fortbildung auf einen Blick:


"Lieblingskinder und Außenseiter" – typische Mechanismen von (nicht) realisierter Ausgrenzung und Bevorzugung im Alltag
Wertschätzung und Achtung - ein Menschenbild ohne Vorurteile und Vorverurteilungen, wie ist das umsetzbar?
Inklusive Pädagogik und ihre Bedeutung für die kindliche Identitätsentwicklung und - bildung
Eltern im KiTa - Alltag
Unterschiedliche Anforderungen und Wünsche der Eltern an die KiTa
Zusammenarbeit mit Eltern und Familien mit Migrationshintergrund
Führen von Elterngesprächen
Konfliktpotentiale, ihre Vermeidung und Lösungsansätze

Umfang der Ausbildung
Das Angebot zur Weiterbildung als Fachkraft für Inklusion richtet sich an ErzieherInnen und Sozialpädagoginnen. Eine kostenlose Informationsveranstaltung führt Sie in die Thematik ein und erläutert die Inhalte der weiteren Kurse. Innerhalb dieser Qualifizierung werden zwei Grund- und 4 Fachmodule angeboten. Diese Kurse finden mehrmals im Jahr statt und können jeweils als singuläre Veranstaltung besucht werden. Je nach persönlichem Zeitbudget können Sie die Fortbildung in einem halben Jahr oder in eineinhalb Jahren abschließen. Die Abschlussveranstaltung ist kostenfrei. Insgesamt sind für diese Weiterbildungsmaßnahme 114 Unterrichtsstunden vorgesehen.

Besonderheit
Mit dieser pädagogischen Weiterbildung profitieren nicht nur Sie als Erzieher in ihrer Arbeitspraxis, sondern das gesamte Umfeld. Der Kurs bildet Sie zugleich als Multiplikator aus. Das erworbene Wissen wird nicht nur in der eigenen Arbeit umgesetzt, sondern vor allem in Ihrer Einrichtung weitergegeben. Damit die Kolleg(inn)en, Familien und vor allem die Kinder von der Qualifizierung profitieren.

Termine
Die aktuellen Kursangebote sind zu finden unter. www.kita-seminare-hamburg.de