Ausbildung zur Erzieherin an der Fachschule für Sozialwesen des DRK Alzey

Zulassungsvoraussetzungen

Unterschiedliche Möglichkeiten zur Zulassung zum Bildungsgang "Erzieher/-in" sind
1. Mittlere Reife (=qualifizierter Sekundarabschluss I)  und eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung  (z.B. Sozialassistenz), es gelten aber auch andere Berufsausbildungen nach dem Berufsbildungsgesetz, der Handwerkerordnung oder andere als gleichwertig anerkannte Ausbildungen
2. Mittlere Reife (=qualifizierter Sekundarabschluss I) und eine mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit in einem sozialpädagogischen Bereich.
 3. Mittlere Reife (=qualifizierter Sekundarabschluss I) und das Führen eines Haushaltes (mindestens 3 Jahre) mit einem oder mehreren minderjährigen Kind/ern.
4. Die allgemeine Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife und ein Praktikum für die Dauer von mindestens vier Monaten in einem sozialpädagogischen Arbeitsbereich.
Ein freiwilliges soziales Jahr, die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes oder eine einschlägige ehrenamtliche Tätigkeit kann unter bestimmten Bedingungen angerechnet werden.
Darüber hinaus sollten angehende Erzieher/innen sich selbst reflektieren und überlegen, ob sie folgende Voraussetzungen mitbringen: Einfühlungsvermögen, Achtung, Verständnis, Geduld, Kommunikationsfähigkeit, situationsgerechtes Handeln, Konfliktkompetenz

Die Schule


Die Schule ist eine private Schule des deutschen roten Kreuzes.
Hier kann man eine Ausbildung zur/ zum Erzieher/in in Vollzeit absolvieren. Dies bedeutet eine zweijährige schulische Ausbildung, bei der vorrangig theoretisches Fachwissen vermittelt wird und ein anschließendes einjähriges Berufspraktikum, das mit der Prüfung zur/zum staatlich anerkannte/n Erzieher/in endet.
Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Ausbildung verkürzt werden, Informationen dazu gibt es auf Anfrage.
Ebenso besteht die Möglichkeit einer BAföG Förderung bzw. einer Aufstiegsfortbildungsförderung nach dem AFBG. Informationen erhält man in Ämtern für Ausbildungsförderung.
Ziele:
Auszubildenden soll der Abwechslungsreichtum ihrer Arbeit bewusst gemacht werden. Sie sollen erfahren, dass der Beruf spannend und zukunftsreich ist.
Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen werden gefördert.

Kontakt:
Private Berufsbildende Schule Alzey DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.
Kreuznacher Straße 7 - 9
55232 Alzey
T: 0 67 31 / 9 99 78 65
F: 0 67 31 / 9 99 78 66
E: private-bbs-alzey(at)lv-rlp.drk.de

Standort

Karte


Produktempfehlungen aus unserem Shop


Ihre Anmeldung konnte nicht validiert werden.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Kita-Newsletter + Praxismaterial

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Kita-Newsletter an und du bekommst 1x im Monat: Aktuelle Fachtexte Leitfäden, Praxismaterial und News. Unbeschränkten Zugriff auf unseren Praxismaterial Downloadbereich und Informationen zu unserem Kita-Quiz und Gewinnspielen.

Wir geben deine E-Mail-Adresse nicht weiter. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Mehr dazu in unseren Versand-, Analyse-, Datenschutz- und Widerrufshinweisen.