Kinderpflege- und Erzieherausbildung an der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt

An der Evangelischen Berufsfachschule für Kinderpflege Weinstadt – in unmittelbarer Nähe zum S- Bahnhof Beutelsbach – kann die Ausbildung zum staatlichen anerkannten Kinderpfleger/zur staatlich anerkannten Kinderpflegerin innerhalb von drei Jahren absolviert werden. Die Ausbildung gliedert sich in zwei Bereiche: eine zweijährige schulische Ausbildung (begleitend absolvieren die Schüler und Schülerinnen an einem Tag in der Woche ein Praktikum in einer Tageseinrichtung für Kinder) und ein einjähriges Berufspraktikum (auch in Teilzeit möglich). Die schulische Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Berufliches Handeln fundieren sowie Unterstützung der Sprachentwicklung; unter bestimmten Voraussetzungen kann gleichzeitig ein  dem Realschulabschluss gleichwertiger Abschluss erworben werden. Das Berufspraktikum schließt mit einer Erziehungspraktischen Prüfung.

 

Zugangsvoraussetzungen

Der Zugang zur Berufsfachschule für Kinderpflege setzt den Hauptschulabschluss (oder einen vergleichbaren schulischen Abschluss voraus); die Deutschnote sollte i. d. R. mindestens 3,0 betragen. Bei im Ausland erworbenen Schulabschlüssen ist eine Zeugnisanerkennung durch das Regierungspräsidium notwendig.

 

Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt

Die Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt bietet die Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher/zur staatlich anerkannten Erzieherin in vier Formen an:

Die vollzeitschulische Ausbildung dauert zwei Jahre (begleitend absolvieren die Schüler und Schülerinnen an einem Tag in der Woche ein Praktikum in einer Tageseinrichtung für Kinder). Nach der schulischen Abschlussprüfung muss ein einjähriges Berufspraktikum absolviert werden (auch in Teilzeit möglich).

Die Praxisintegrierte Ausbildung (PiA) dauert drei Jahre. Im dritten Ausbildungsjahr wird die Abschlussprüfung absolviert. Der Unterricht verteilt sich in den Schulwochen auf drei Tage. Die Auszubildenden arbeiten im Rahmen eines Ausbildungsvertrages an unterrichtsfreien Tagen bei einem Träger der Kinder- und Jugendhilfe.

Die Erzieherausbildung in Teilzeit umfasst drei Jahre, an deren Ende die schulische Abschlussprüfung steht. Der Unterricht verteilt sich auf drei Wochentage; begleitend muss eine bestimmte Anzahl an Praktikumsstunden in einer Tageseinrichtung für Kinder geleistet werden. Nach den drei Jahren folgt ein einjähriges Berufspraktikum (auch in Teilzeit möglich), das mit einem Kolloquium abschließt.

Im Rahmen eines Integrierten Studienmodells kann die vollzeitschulische Ausbildung mit dem Studium an der Pädagogischen und der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg verzahnt werden, sodass in verkürzter Studiendauer eine Doppelqualifikation möglich wird: Neben der staatlichen Anerkennung als Erzieher/Erzieherin kann ein B.A. in Früher Bildung und Erziehung erworben werden. Parallel zum einjährigen Berufspraktikum erfolgt ein Teilzeitstudium in Ludwigsburg; nach dem Erwerb der staatlichen Anerkennung sind noch drei Vollzeitsemester an der Hochschule notwendig.

Begleitend zum schulischen Teil der Erzieherausbildung kann durch Zusatzunterricht und Zusatzprüfungen die allgemeine Fachhochschulreife erworben werden.

 

Zugangsvoraussetzungen

Die Erzieherausbildung setzt den Realschulabschluss (oder einen vergleichbaren mittleren Bildungsabschluss) und den erfolgreichen Besuch des einjährigen Berufskollegs für Sozialpädagogik, das ebenfalls an der Fachschule in Weinstadt angeboten wird, voraus. Unter bestimmten


Voraussetzungen (z. B. höherer Bildungsabschluss, abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung) kann einjährigen Berufskolleg für Sozialpädagogik abgesehen werden. Bei im Ausland erworbenen Schulabschlüssen ist eine Zeugnisanerkennung durch das Regierungspräsidium notwendig.

Für die Praxisintegrierte Ausbildung ist zusätzlich die erfolgreiche Bewerbung um einen Ausbildungsvertrag bei einem Träger notwendig.

 

Kontakt

Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik Weinstadt Stiftung Großheppacher Schwesternschaft Oberlinstraße 4
71384 Weinstadt-Beutelsbach
07151 9934 – 145 oder 146

www.fachschule-sozialpädagogik.de fsp@grossheppacher-schwesternschaft.de

Standort

Karte


Produktempfehlungen aus unserem Shop


Ihre Anmeldung konnte nicht validiert werden.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Kita-Newsletter + Praxismaterial

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Kita-Newsletter an und du bekommst 1x im Monat: Aktuelle Fachtexte Leitfäden, Praxismaterial und News. Unbeschränkten Zugriff auf unseren Praxismaterial Downloadbereich und Informationen zu unserem Kita-Quiz und Gewinnspielen.

Wir geben deine E-Mail-Adresse nicht weiter. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Mehr dazu in unseren Versand-, Analyse-, Datenschutz- und Widerrufshinweisen.