Abschied in der Kita – Ideen und Dankesworte für die Verabschiedung einer Erzieherin

Abschied in der Kita – Eine Erzieherin geht

Es gibt die verschiedensten Situationen für einen Abschied aus der Kita. Erzieherinnen haben die Altersgrenze erreicht und gehen in den wohlverdienten Ruhestand oder sie nutzen die Möglichkeit der Altersteilzeit. Junge Erzieherinnen freuen sich auf eigenen Nachwuchs und verlassen den Kindergarten für einen längeren Zeitraum ihrer Mutterschutzfrist und Elternzeit. Es kommt auch vor, dass Erzieherinnen umziehen, sich beruflich verändern wollen oder einfach nur die Kita wechseln. Verabschiedet sich eine Erzieherin aus der Einrichtung, sollte das möglichst für alle Beteiligten deutlich gemacht werden. Zum einen ist der Abschied von den und für die Bezugskinder enorm wichtig, da dieser Abschied auch für die Kinder einen gewissen Übergang bedeutet. Sie bleiben zurück und müssen sich an neue Ansprechpartner gewöhnen. Im Prinzip ist es also nicht nur für die sich verabschiedende Erzieherin ein Neuanfang, sondern auch für die Kinder, Eltern und Kolleginnen im Team.

Anzeige

 

Abschied nehmen von den Kindern – Die Verabschiedung in der Gruppe

Damit Kinder sich auf eine neue Situation einlassen können, muss die alte entsprechend abgeschlossen sein. Es ist eine gute Möglichkeit, mit den Kindern Abschied zu feiern, indem du dich mit allen zusammensetzt und vielleicht auch berichtest, warum du die Kita verlässt. positive Situation oder eine freiwillige Entscheidung der Erzieherin. Daher kannst du den Kindern davon erzählen, wenn du dich aufgrund einer Schwangerschaft verabschiedest oder weil du umziehst.

 

Abschiedsbrief der Erzieherin an ein Kind

Als Bezugserzieherin hast du dich mit verschiedenen Kindern besonders stark befasst und warst vermutlich auch verantwortlich für deren Portfolio. Wenn du nun die Kita verlässt sollte deine Arbeit im Portfolio abgeschlossen werden. Der Weggang einer Erzieherin ist besonders für ihre Bezugskinder oftmals ein einschneidendes Erlebnis. Je nachdem, wie lange das Kind schon dein Bezugskind war, hat sich eine enge Bindung ergeben, die nun nicht abrupt gelöst werden sollte. Mit einem Abschiedsbrief an das Kind, gehst du als Erzieherin noch einmal auf das ein, was du an dem Kind besonders geschätzt hast und welche Lernerfolge du mit dem Kind feiern konntest. Schön ist es auch, im Brief der Erzieherin an das Kind zu erwähnen, was du ihm für die Zukunft mit auf den Weg geben möchtest.

 

Aushang zum Abschied einer Erzieherin

Sobald du sicher bist, dass du dich von der Kita verabschieden wirst, solltest du einen Aushang machen, in dem der Abschied angekündigt wird. Bestenfalls ist auf diesem Aushang auch schon der Termin für deinen Abschied zu lesen. Rechne damit, dass viele Eltern dich ansprechen werden. Vielleicht auch gerade diejenigen, mit denen du nicht gerechnet hast. Oft sind es die Ruhigen und Zurückhaltenden für die ein solcher Abschied besonders schwer ist. Du hast aber deine Pflicht getan und die Eltern rechtzeitig darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Erzieherin ihres Kindes/ihrer Kinder den Kindergarten verlässt.

 

Danksagung an die Eltern im Kindergarten in einem Elternbrief

Wer sich verabschiedet, hat immer auch die Gelegenheit sich zu bedanken. So liegt es in deiner Hand einen Elternbrief zu verfassen, in dem du dich für deren Vertrauen bedankst und ein-zwei Projekte hervorhebst, die dir in der Arbeit mit den Eltern besondere Freude gemacht haben. Ein Elternbrief zum Abschied der Erzieherin aus der Kita ist ein wichtiger Bestandteil guter pädagogischer Arbeit. Wenn darin dann auch die Danksagung der Erzieherin an die Eltern zu finden ist, ist das gleichzeitig ein Beleg dafür, dass die Zusammenarbeit auf vertrauensvoller Ebene stattfand.

Zu Bedenken gilt: Es macht natürlich einen Unterschied, ob sich die Erzieherin von Eltern aus dem Kindergarten für immer verabschiedet oder ob dein Abschied nur befristet sein wird, wie etwa bei einer Schwangerschaft. Gehst du in Mutterschutz haben die Eltern die Gewissheit, dass du irgendwann wieder da sein wirst. Selbst wenn sie also eine ganze Weile auf dich verzichten müssen, fühlt es sich nicht endgültig an. Gerade für Eltern, die mehrere Kinder im Kindergarten haben, bedeutet es, dass sie ein Wiedersehen mit dir erleben können. Daher solltest du in einem Abschiedsbrief an die Eltern die Schwangerschaft zwar erwähnen, doch besser nie einen festen Zeitpunkt für deine Rückkehr angeben.

 

Abschied von den Kolleginnen im Kindergarten

Je länger und vertrauensvoller deine Zusammenarbeit mit Kolleginnen im Kindergarten oder speziell in deiner Gruppe war, umso schwerer fällt euch der Abschied. Kolleginnen, die viele Jahre miteinander gearbeitet haben, kennen sich so gut, dass sie ihre pädagogische Arbeit ohne viele Absprachen aufeinander abstimmen konnten. Es liegt demnach schon eine Last auf den Schultern, wenn du dich nun von den vertrauten Personen deines Arbeitsumfeldes verabschiedest. Es ist immer eine schöne Geste, auch den Kolleginnen ein paar nette Zeilen zu schreiben. Diesen Abschiedsbrief der Erzieherkollegin nimmt sicher jede Erzieherin gern zur Hand.

 

Ein Abschiedsfest und ein paar Dankesworte, Sprüche und Gedichte

Viel öfter, als dass du selbst diejenige bist, die sich verabschiedet, ist jedoch die Möglichkeit gegeben, eine Kollegin verabschieden zu müssen. Je nachdem, wie gut du deine Kollegin kennst, ist es manchmal gar nicht so einfach, den Abschied passend zu gestalten. Eine Überlegung wäre, die Abschied nehmende Kollegin zu fragen, wie sie sich ihren Abschied vorstellt. Damit kannst du dann am besten umgehen, denn du weißt genau, wie sich die Kollegin in der Kita verabschieden will.

Trotzdem bleibt dem Team ein Spektrum an Möglichkeiten, die Verabschiedung individuell zu gestalten.

  • Schreibt gemeinsam ein Abschiedslied für die Kollegin
  • Verfasst ein lustiges Gedicht
  • Gestaltet eine Urkunde zum Abschied der Erzieherin mit Kindern oder mit den Kollegen

 

Ganz gleich wofür ihr euch entscheidet, eines solltet ihr unbedingt beachten: Der Abschied einer Erzieherin aus dem Kindergarten ist immer ein emotionales Erlebnis. Für die die bleiben, aber auch für die die geht. Und deshalb dürfen Tränen fließen, es darf gelacht werden, es sollte nur immer authentisch sein. Bleibt ihr selbst, verbiegt euch nicht und achtet auf die Wünsche der Betroffenen. Gestaltet das Abschiedsfest so, wie es sich die Erzieherin wünscht, die sich verabschiedet und genießt die letzten Stunden als Kolleginnen.

 

Noch ein paar Tipps für den Abschied einer Erzieherin aus dem Kindergarten

  • Schön ist, wenn sich auch der Träger verabschiedet und zu einem geplanten Abschiedsfest erscheint
  • Oftmals wollen Eltern zum Abschied ein Geschenk machen. Achtet darauf, dass es nicht „aus dem Ruder läuft“, weil das oftmals beim Beschenkten ein ungutes Gefühl auslöst und zudem auch rechtlich schwierig werden kann.
  • Lasst den Kindern genügend Raum, sich von ihrer Erzieherin zu verabschieden. Trotz aller Emotionen der Erwachsenen, stehen die Kinder im Vordergrund, die meist noch nicht viele Abschiede erlebt haben.
  • Plant eine Verabschiedung so, dass sie für alle Beteiligten ein gutes und positives Erlebnis darstellt, auf das sie gern zurückblicken.

 

Ein paar Impulse für Gedichte:

 

Ein Stückchen Weg

Sind wir gemeinsam gegangen.

Nun werden wir alle neu anfangen.

Die Zeit mit dir war wunderschön.

Wir hoffen auf ein Wiedersehn.

 

 

Erzieherin ist man nicht nur auf dem Papier.

Erzieherin ist man mit Herz und Seele,

ein ganzes Leben lang.

So wie du!

 

 

Es sind die kleinen Momente,

an die wir uns gern erinnern.

Deine uneingeschränkte Hilfsbereitschaft,

deine Kreativität.

Vor allem aber deine Zuverlässigkeit.

Wir werden dich vermissen.

 

Wohin du auch gehst, es sei dir gesagt,

Wir vergessen dich nie,

Und wenn einer uns fragt,

warum wir so gern uns an dich erinnern.

Dann antworten wir so kräftig wie immer:

So eine wie (Name einfügen), die finden wir nimmer!


Ihre Anmeldung konnte nicht validiert werden.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Kita-Newsletter + Praxismaterial

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Kita-Newsletter an und du bekommst 1x im Monat: Aktuelle Fachtexte Leitfäden, Praxismaterial und News. Unbeschränkten Zugriff auf unseren Praxismaterial Downloadbereich und Informationen zu unserem Kita-Quiz und Gewinnspielen.

Wir geben deine E-Mail-Adresse nicht weiter. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Mehr dazu in unseren Versand-, Analyse-, Datenschutz- und Widerrufshinweisen.