Weihnachtssterne aus Butterbrottüten


Das wird gebraucht:
Butterbrottüten (etwa 9-11 je Stern, entsprechend der Tütengröße – je größer die Tüte, desto weniger Tüten werden benötigt)
Klebstoff
Scheren

So wird’s gemacht:
Legt die Butterbrottüten mit der Öffnung nach oben vor euch hin. Klebt nun die Tüten so aufeinander, dass es aussieht, als seien sie aufeinandergestapelt. Dabei muss die gesamte Tütenfläche mit Klebstoff dünn bestrichen werden. (Am besten eignen sich Klebestifte). Nachdem alle Tüten aufeinander geklebt sind, schneidet ihr an die offene Tütenseite so ein, dass eine Spitze entsteht. Der Tütenrand kann nach Belieben eingeschnitten werden. Allerdings musst du darauf achten, dass ein Teil des Randes stehen bleibt. Der Tütenboden darf nicht eingeschnitten werden.
Wenn die Schneidearbeiten erledigt sind, öffnest du den Stern vorsichtig, wie ein Pfauenrad und klebst die beiden noch nicht verbundenen Seitenteile aufeinander. So behält der Stern seine Form.
Bringt einen Faden an einer Sternspitze an und hängt die Sterne in die Fenster.
Wer es lieber bunt mag, kann die Brottüten vorher bemalen oder mit Spitztechnik tolle Muster auftragen.


Produktempfehlungen aus unserem Shop


Ihre Anmeldung konnte nicht validiert werden.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Kita-Newsletter + Praxismaterial

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Kita-Newsletter an und du bekommst 1x im Monat: Aktuelle Fachtexte Leitfäden, Praxismaterial und News. Unbeschränkten Zugriff auf unseren Praxismaterial Downloadbereich und Informationen zu unserem Kita-Quiz und Gewinnspielen.

Wir geben deine E-Mail-Adresse nicht weiter. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Mehr dazu in unseren Versand-, Analyse-, Datenschutz- und Widerrufshinweisen.