Kochen im Kindergarten- Bärlauch-Pesto mit Dinkel-Vollkorn-Nudeln

Kinder lieben Nudeln. Und das Pürieren mit dem Pürierstab. Was liegt da näher als aus saisonalen Kräutern, Nüssen und Käse eine leckere Nudel-Soße zu zaubern.

 

Ihr braucht für 12 Kinder

1,2 kg Vollkorn-Nudeln (z.B. Penne, Spirelli)

3 Bund Bärlauch

60 g Parmesan am Stück

60 g Mandeln

300 ml Olivenöl

Salz, Pfeffer

 

So geht´s:

Für die Arbeitsplanung: Das Pesto sollte vor den Nudeln fertig sein, nicht umgekehrt. Denn Nudeln kühlen schnell aus. Startet also mit der Pesto-Zubereitung, setzt aber parallel schon einmal das Nudelwasser auf.

Der Bärlauch wird gewaschen und mit den Händen grob zerkleinert, der Parmesan-Käse mit einer Küchenreibe grob geraspelt. Das kann selbst für motorisch versierte Kinder ein Kraftakt sein. Helft den Kindern daher bei Bedarf.

Mit einem Pürierstab zerkleinert Ihr die Zutaten in einer hohen Schüssel gemeinsam mit den Mandeln zu einer fein-breiigen Masse. Beim Pürieren können sich die Kinder abwechseln. Berücksichtigt aber: Beim längeren Pürieren entsteht Wärme. Zuviel Wärme ist schlecht für´s Aroma – und für den Pürierstab. Das Olivenöl wird mit einem großen Löffel nach und nach untergerührt. Lasst alle Kinder beobachten, wie sich die Masse langsam in eine sämige Soße verwandelt. Etwas Salz und Pfeffer dazu – fertig ist das Pesto. Jetzt kommen die Nudeln in das sprudelnd kochende Salzwasser. Vielleicht sind Eure „Koch-Kinder“ zu jung, um selbst die Nudeln ins kochende Wasser zu geben. Dann übernehmt Ihr das Nudeln kochen oder macht es mit einem Kind zusammen. Beim Bisstest am Ende der Kochzeit können alle gemeinsam entscheiden, ob die Nudeln gar sind.

Tipp: Kleine Kinder gewöhnen sich langsam an neue Geschmäcker. Nudeln und Pesto sollten getrennt serviert werden. So kann sich jedes Kind entscheiden, wieviel Pesto es auf seinen Nudeln haben mag.

Saisonale Varianten: Je nach Jahreszeit könnt Ihr das Pesto auch mit Basilikum, Petersilie oder Rucola zubereiten. Als Nuss-Komponente eignet sich anstelle von Mandel auch Hasel- oder Walnuss.

Ich kann kochen! – Die Ernährungsinitiative der Sarah Wiener Stiftung und der BARMER

Du hast Lust in Deiner Kita mit Kindern zu kochen? Dann melde Dich zu einer kostenlosen Fortbildung an! Dort lernst Du Rezepte und Methoden kennen, wie Du Kinder an eine ausgewogene Ernährung heranführst. Im Anschluss erhälst Du Bildungsmaterialien sowie bis zu 500 € Starthilfe für Dein Projekt. Weitere Informationen zur Ernährungsinitiative Ich kann kochen! sowie Fortbildungstermine in ganz Deutschland findest Du hier: www.ichkannkochen.de

Wie gefällt Dir der Beitrag?: 
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar schreiben