Alltagshilfen

Elternbriefe im Kindergarten schreiben - Anleitung und Vorlagen

Eltern zu informieren gehört zu den wichtigsten Aufgaben von Erzieherinnen und Erziehern, denn nur dann, wenn sich Eltern gut informiert fühlen kann eine Erziehungspartnerschaft dauerhaft funktionieren.

Der kreative Steckbrief für Erzieher im Kindergarten - Vorlagen und Muster

In Kitas und anderen sozialpädagogischen Einrichtungen wechselt das Personal relativ häufig. Praktikanten kommen und gehen, für die erkrankte Kollegin wird ein Ersatz eingestellt und eine weitere neue Fachkraft übernimmt eine Mutterschutzvertretung für zwei Jahre.

Elterngespräche in Kita und Kindergarten

Elterngespräche im Kindergarten und in der Kita - so funktioniert es

Die Gespräche mit Eltern sind so unterschiedlich wie deren Kinder. Dabei unterscheidet sich nicht nur die Art der Gespräche, sondern oft auch der Inhalt.

Beziehungen zu Kindern aufbauen – warum Erwachsenen das nicht immer leicht fällt

Deine Hauptaufgabe als Pädagogin besteht darin Beziehungen zu Kindern aufzubauen die geprägt sind von Vertrauen und Wertschätzung.

Bindung und Bindungstheorien: Eine wichtige Grundlage für die frühkindlicher Betreuung in Krippen und durch Tagesmütter

Die Bindung zwischen Eltern und Kind ist eine ganz besonders innige - gerade in den ersten Lebensmonaten und Lebensjahren. Die bedeutendsten Forscher, die sich mit Bindung und Bindungstheorien beschäftigen, waren John Bowlby (1907 – 1990) und Mary Ainsworth (1913 – 1999).

Praxisfragen: Strafen und logische Konsequenzen als Erziehungsmaßnahme

Erziehen ohne Strafen? Immer wieder kritisieren einige Pädagogen die Strafe als Erziehungsmaßnahme, weil sie einen Machtmissbrauch der Erwachsenen gegenüber den Kindern darstelle und ihnen psychisch schaden könne.

Angebote planen – das solltest du beachten

Ein Angebot, auch geführte oder angeleitete Tätigkeit genannt, unterscheidet sich von der Freispielanregung dahingehend, dass du gezielt nur mit einer Teilgruppe arbeitest und für dich Ziele formulierst, die die Kinder durch die Teilnahme erreichen sollten.

Aktives Zuhören – Kinder (und deren Eltern) besser verstehen

„Man kann nicht nicht kommunizieren“- Aber wie gelingt es Kinder und Eltern im stressigen Alltag besser zu verstehen und ihren Anliegen mit dem nötigen Respekt zu begegnen?  

Seiten

Alltagshilfen abonnieren