Kreatividee zum Themenbereich Hauswirtschaft/gesunde Ernährung: Welche Lebensmittel sind gesund und welche nicht?

Die folgende Bastelidee eignet sich gut als Festigungsübung oder Abschlussaktion für ein Projekt bzw. eine aufbauende Reihe im Themenbereich „gesunde Ernährung“ oder als Vorbereitung auf ein hauswirtschaftliches Angebot (z.B. eine gesunde Brotzeit zubereiten, eine Gemüsesuppe kochen usw.). Du kannst anhand der Arbeitsergebnisse überprüfen, inwieweit die Kinder verinnerlicht haben, welche Lebensmittel gut für ihren Körper sind und welche weniger.

 

Alter:

ab ca. 4,5 Jahre

 

Material:

  • weißes oder buntes Papier, Tonpapier oder Pappe (Din-A4-Format oder größer, wenn es sich um eine Kleingruppenarbeit handelt)

  • Papierkleber

  • Scheren

  • schwarze Buntstifte

  • viele Lebensmittelprospekte (beispielweise Werbebeilagen aus Zeitungen)

 

Durchführung:

Die Kinder markieren zunächst diejenige Seiten auf ihrem Papier, auf welcher sie die gesunden Lebensmittel anordnen möchten, mit einem lachenden Gesicht. Auf die gegenüberliegende Papier zeichnen sie ein weinendes Gesicht.

Nun gehen die Kinder mithilfe der Werbeprospekte auf die Suche nach passenden Lebensmitteln, schneiden diese aus und ordnen diese nach den Kriterien „gesund“ und „ungesund“. Anschließend kleben sie die Produkte aus ihr Blatt auf. In der anschließenden Reflektionsrunde benennen sie die Lebensmittel und erläutern den anderen Kindern, warum sie diese so und nicht anders angeordnet haben.

 

Anzeige

Tipp:

Sorge für eine pädagogisch sinnvolle Nachbereitung, indem du die Arbeitsergebnisse gemeinsam mit den Kindern bespricht. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Meinungsverschiedenheiten im Hinblick auf die Frage auftreten, ob ein Kinderjoghurt mit Zuckerzusatz gesund ist oder nicht. Wenn du schon während des Arbeitsprozesses Diskussionen unter den Kindern anregen möchtest, kannst du die Aktivität auch als Kleingruppenarbeit anlegen und die Kinder auffordern, gemeinsam ein Gruppenplakat zu gestalten. Dann ist diese Bastelarbeit jedoch eher für Vorschulkinder geeignet.

Positiv: Mit diesem Angebot förderst du viele Bildungsbereiche gleichzeitig, nämlich u.a.:

  • die Sprach- und Kommunikationsfähigkeit der Kinder,

  • die Feinmotorik (es ist gar nicht so leicht kleine Bilder aus Prospekten auszuschneiden, diese an der gewünschten Stelle aufzukleben, den Kleber zu dosieren...)

  • den Wortschatz (Lebensmittel),

  • ihre Merk- und Konzentrationsfähigkeit (Welche Lebensmittel sind gesund/ungesund und warum?)

  • Die Methode mit Zeitschriften und Prospekten zu arbeiten ist natürlich übertragbar auf viele andere Themenbereiche und kann auch zur gezielten Sprachförderung oder im Fremdsprachenunterricht (Englisch, Französisch...) zur Wortschatzarbeit eingesetzt werden.

 

Wichtig:

Kinder sollten eine gesunde Einstellung zum Essen entwickeln. Daher dürfen keine Lebensmittel „verteufelt“ werden, schließlich sind süße und fetthaltige Speisen nur in Massen schädlich. In Maßen genossen tragen auch Eis, ein Stück Kuchen oder Wurst zu einer abwechslungsreichen und ausgeglichenere Ernährung bei.


Produktempfehlungen aus unserem Shop


Ihre Anmeldung konnte nicht validiert werden.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Kita-Newsletter + Praxismaterial

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Kita-Newsletter an und du bekommst 1x im Monat: Aktuelle Fachtexte Leitfäden, Praxismaterial und News. Unbeschränkten Zugriff auf unseren Praxismaterial Downloadbereich und Informationen zu unserem Kita-Quiz und Gewinnspielen.

Wir geben deine E-Mail-Adresse nicht weiter. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Mehr dazu in unseren Versand-, Analyse-, Datenschutz- und Widerrufshinweisen.