Wochenprojekt: Wir feiern Erntedank im Kindergarten

Der Oktober gilt schon seit vorchristlicher Zeit als „Erntemonat“. Obst, Gemüse und Getreide von den heimischen Feldern sicherte der Bevölkerung das Überleben, denn wenn die Ernte gut ausfiel erhöhte das die Chancen die kalten und entbehrungsreichen Wintermonate zu überleben.

Heute wird in den meisten christlichen Gemeinden am ersten Sonntag im Oktober das Erntedankfest gefeiert. Konfessionelle Einrichtungen gestalten mit den Kindern häufig einen Erntedank-Gottesdienst, um Gott für die Ernte zu danken. Doch auch viele nicht-christliche Krippen und Kitas nehmen das Erntedankfest zum Anlass mit den Kindern Aktionen rund um heimische Obst-, Gemüse- und Getreidesorten zu gestalten.

 

Mit jungen Kindern Erntedank feiern – Ziele und Themenbereiche

 

In konfessionellen Einrichtungen steht beim Erntedankfest in der Regel der christliche Aspekt - also der Dank an Gott für die reiche Ernte- im Vordergrund. Darüber hinaus kann das Fest aber Anlass zu vielen Aktionen rund um das Thema Essen, Ernährung und Lebensmittelherstellung sein.

Folgende Fragen sind gut geeignet, um in die Thematik tiefer einzusteigen und einzelne Aspekte mit den Kindern zu erarbeiten:

 

  • Welche heimischen Obst- und Gemüsesorten kennen wir?
  • Wie sehen diese aus? Wie schmecken sie? Wie und wo wachsen sie? Wie werden sie geerntet? Was brauchen Obst- und Gemüsesorten, um gut zu wachsen?
  • Was lässt sich aus den verschiedenen Getreidesorten (aus Kartoffeln/Trauben/Karotten/Äpfeln…) herstellen?
  • Vergleich früher und heute: Wie wurde Obst und Gemüse früher geerntet und verarbeitet? Was ist heute anders? Warum können wir heute jederzeit auch exotische Früchte wie Bananen kaufen und verzehren?
  • Warum ist es besser heimische Lebensmittel zu essen?
  • Was passiert, wenn wir zu wenig Obst und Gemüse essen?

 

Das Thema ist also sehr umfangreich und bietet Anknüpfungspunkte für nahezu alle Bildungsbereiche:

 

Sprache/Sprachförderung:

  • Obst- und Gemüsesorten bzw. Nüsse benennen und beschreiben
  • Beschreiben und erklären, woher unser Obst und Gemüse stammt und wie es geerntet wird
  • Erläutern, warum Obst und Gemüse gesund sind

 

Kreativität/Feinmotorik:

  • Obst und Gemüse aus Werbeprospekten ausschneiden und Obstkörbe basteln
  • Obst- und Gemüsesorten malen (z.B. Mit Finger- oder Wasserfarbe)
  • Gemüse schneiden und schälen

 

Hauswirtschaft/Ernährung/Gesundheitsprävention:

  • Gemüsesuppe kochen und gemeinsam essen
  • Einen Obstsalat herstellen
  • Rohkost und Dips zubereiten (z.B. für ein gemeinsames Frühstück)
  • Brot backen
  • Obst und Gemüse am Geschmack erkennen (mit verbundenen Augen)
  • Selbst Obst und Gemüse pflanzen, pflegen und ernten
  • Erarbeitung, warum Obst und Gemüse besonders gesund und wertvoll ist

 

Erntedank Fingerspiele und Lieder - Beispiele und Anregungen

Es gibt zahlreiche Lieder und Fingerspiele, die inhaltlich zum Thema „Erntedank“ passen. Aus urheberrechtlichen Gründen können wir an dieser Stelle keine vollständigen Liedtexte veröffentlichen, mithilfe bekannter Suchmaschinen wirst dünnmache Netz aber schnell fündig, wenn du die unten genannten Titel eingibst.

 

Das ist der Daumen

 

Das ist der Daumen, (mit dem Daumen wackeln)

der schüttelt die Pflaumen, (mit dem Zeigefinger wackeln)

der hebt sie auf, (Mittelfinger)

der trägt sie nach Haus (Ringfinger)

und der Kleine isst sie alle auf (kleiner Finger)

 

Ideen für Lieder:

-          Der Herbst ist da

-          Danke für diesen guten Morgen

-          In meinem kleinen Apfel

-          Wenn die Kartoffel nicht wär’

 

Stuhlkreisspiel: Obstsalat

 

Alle Kinder sitzen im Stuhlkreis. Drei bis vier Kinder (je nach Anzahl) werden nun einer (heimischen) Obstsorte zugeordnet (Apfel, Traube, Birne, Pflaume, Kirsche …).

Der Spielleiter/die Spielleiterin nennt nun eine Obstsorte. Die jeweiligen Kinder müssen daraufhin aufstehen und ihren Platz tauschen.

Sagt der Spielleiter/die Spielleiterin den Begriff „Obstsalat“ müssen alle Kinder aufstehen und sich einen neuen Platz suchen.

 

Tipp:

Einige Obst- und Gemüsesorten sind so vielseitig, dass es sich lohnt diese ausführlich zu besprechen, wie zum Beispiel die Kartoffel oder den Apfel. Vielleicht ist es für ländlich gelegene Einrichtungen sogar möglich, einem Kartoffelbauern bei der Ernte über die Schulter zu schauen oder bei der Herstellung von Apfelsaft dabei zu sein.

 

Erntedank-Gottesdienste mit Kita-Kindern vorbereiteten und durchführen

 

Einen Erntedank-Gottesdienst mit Kita-Kindern vorzubereiten ist durchaus möglich. Für die Umsetzung empfiehlt es sich aber, entweder mit einer Grundschule zu kooperieren oder Eltern mit ins Boot zu holen.

So können Vorschulkinder gemeinsam mit den Erzieher/innen Fürbitten formulieren, die dann im Gottesdienst von den Schulkindern oder den Eltern vorgelesen werden.             

Bringen die Kinder Obst und Gemüse von zu Hause mit, lässt sich damit der Altar und der umliegende Bereich schön gestalten. Bunte Tücher oder Körbe sorgen dafür, dass die Früchte und das Gemüse schön präsentiert werden können.

Je jünger die Kinder sind, desto kürzer sollte der Gottesdienst sein. Eine halbe Stunde reicht aus, wenn viele Zwei- und Dreijährige teilnehmen. Um den Aufwand so gering wie möglich zu halten, könnte die Erntedankfeier möglicherweise auch in der Kita stattfinden, wenn passende Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. In diesem Fall lässt sich die Planung und Durchführung des Gottesdienstes auch ohne Beteiligung der Eltern zu realisieren.

 

Idee: Gesprächskreis mit gestalteter Mitte

 

Alter: ab 3 Jahren

Gruppengröße: Groß- oder Kleingruppe

 

Alle Kinder sitzen in einem Kreis. In der Mitte liegt eine Decke, auf der eine Kerze steht. In einem Korb befinden sich heimische Obst- und Gemüsesorten, beispielsweise Karotten, Äpfel, Birnen, Tomaten, Salat, Getreide, Kürbis usw. Die Kinder nennen zunächst die Namen der einzelnen Obst- und Gemüsesorten. Du kannst dazu auch ein Spiel initiieren. Dazu legst du laminierte Fotos von Obst und Gemüse rund um den Korb aus. Die Kinder müssen nun die Bildkarten richtig zuordnen.

 

Idee: Obst- und Gemüsekörbe basteln

 

Alter:  ab 3 Jahren

Gruppengröße: Kleingruppe

 

Material:

  • Werbeprospekte von Supermärkten

  • Klebestifte

  • Scheren

  • Bunt- oder Filzstifte

  • Etwas dickeres weißes Papier oder Pappe

  • echtes Obst und Gemüse

     

    Durchführung:

    Die Kinder malen zunächst einen Korb auf. Dann schneiden sie aus den Prospekten Obst und Gemüse aus. Die Schnipsel kleben sie anschließend nach ihren Vorstellungen auf das Papier auf, so dass ein individueller Obstkorb entsteht.

    Variante: Kinder ab 4 Jahren können das Obst und Gemüse auch selbst aufmalen. Als Vorlage dienen echte Früchte und frisches Gemüse – am besten gemeinsam eingekauft mit den Kindern auf dem Wochenmarkt oder im Bio-Laden . Aus diesen Zutaten kann anschließend eine leckere Gemüsesuppe gekocht werden. Beim Schnippeln können alle Kinder mithelfen. Anschließend wird der Tisch in der Gruppe herbstlich dekoriert (z.B. mit Sonnenblumen, Kerzen, Kastanien, Eicheln, Zierkürbissen usw.) und die selbst gekochte Suppe genossen.

     

    Tipp: Vor dem Essen wird in vielen konfessionellen Einrichtungen ein Gebet gesprochen oder ein christliches Lied gesungen. Besonders passend ist das Lied „Danke für diesen guten Morgen“. Aber auch „Der Herbst ist da“ passt gut zum Erntedankfest.

     

    Hier der Link zum YouTube-Video:

     

    http://youtu.be/IMCeBIDHHhU

     

     

    Idee: Die Geschichte vom reichen Bauern

    Unter dem folgenden Link findest Du eine alte überlieferte Geschichte, die sich gut dafür eignet das Thema Erntedank in christlichen Einrichtungen aufzugreifen, weil auch das Teilen und die Nächstenliebe aufgegriffen wird. Diese kurze Geschichte kannst du den Kindern im Stuhlkreis erzählen und anschließend mithilfe von Fragen zum Text den Inhalt festigen. Sehr wahrscheinlich musst du den Text umschreiben und Sätze kürzen sowie einige altmodische Ausdrücke ersetzen, damit auch die jüngeren Kinder der Geschichte folgen können.

     

    Hier der Link zum Text:

    http://www.ekg-gladenbach.de/download/kita-erntedank

     

    Die Geschichte im PDF-Format kannst du direkt auf deinem PC speichern oder sofort ausdrucken. Anschließend bekommt jedes zweite Kind im Kreis ein Stück Obst oder auch einen Keks und teilt ihn mit seinem Nachbarn. So wird aus der Theorie gelebte Praxis und die Kinder erleben, wie schön es sein kann etwas abzugeben.

    Ihre Anmeldung konnte nicht validiert werden.
    Ihre Anmeldung war erfolgreich.

    Kita-Newsletter + Praxismaterial

    Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Kita-Newsletter an und du bekommst 1x im Monat: Aktuelle Fachtexte Leitfäden, Praxismaterial und News. Unbeschränkten Zugriff auf unseren Praxismaterial Downloadbereich und Informationen zu unserem Kita-Quiz und Gewinnspielen.

    Wir geben deine E-Mail-Adresse nicht weiter. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Mehr dazu in unseren Versand-, Analyse-, Datenschutz- und Widerrufshinweisen.