Spiel zur Wahrnehmungs- und Sprachförderung: Welche Gegenstände passen zusammen?

Manchmal ist es gar nicht so einfach Spiele für die Sprachförderung zu finden, die einfach sind und wenig Vorbereitung beanspruchen. Dabei brauchst du nicht mehr als ein paar Alltagsgegenstände, um mit einer Kleingruppe spielerisch die Sprache und die visuelle Wahrnehmung zu fördern. Je nach Alter und Gruppengröße wählst du zwei oder mehr Gegenstände, die zueinander passen, wie beispielweise Schere, Kleber und Papier.

Wichtig: Bei diesem Zuordnungsspiel gibt es nicht unbedingt die „eine“ richtige Lösung. Lasse dich auf die Vorschläge und Erklärungsansätze der Kinder ein und ermuntere sie, sich zu äußern.

 

Alter:

ab ca. 3,5 Jahren

 

Gruppengröße:

Kleingruppe oder Einzelförderung

 

Material:

  • größeres Tuch

  • 10 bis 20 Gegenstände, welche die Kinder aus ihrem Alltag kennen und die einander zugeordnet werden können, z.B.

  • Zahnbürste und Zahnpasta,

  • Nadel und Faden,

  • Würfel und Spielfigur,

  • Kreis und Quadrat,

  • Messer und Gabel,

  • Hund und Katze

  • Handschuh und Mütze usw.

 

Durchführung:

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dieses Zuordnungsspiel zu spielen. Jüngere Kinder benennen zunächst die Gegenstände, die du vor ihnen auf dem Tisch oder auf dem Boden ausgebreitet hast. Um die Spannung zu erhöhen kannst du auch ein Tuch über die Gegenstände ausbreiten. Die Kinder müssen dann zunächst überlegen, was sich unter dem Tuch befinden könnte. Ältere Kinder können begründet erklären, welche Gegenstände zusammengehören und eventuell auch Oberbegriffe und Kategorien finden wie Besteck, Bastelsachen, Tiere usw.

Vorschulkinder, die sprachlich fit sind, können auch drei oder mehr Gegenstände zuordnen, deren Funktion erklären und diese in Kategorien einordnen.

 

Variante:

Alltagsgegenstände kannst du auch verwenden, um die Merkfähigkeit der Kinder zu überprüfen und zu verbessern. Lege 10 (oder 15, je nach Alter der Kinder) Dinge auf den Tisch und fordere die Mädchen und Jungen dann auf, sich diese einzuprägen. Dann müssen alle die Augen schließen, während du einen Gegenstand entfernst. Nachdem die Kinder ihre Augen wieder geöffnet haben müssen sie versuchen zu erraten, welcher Gegenstand fehlt – ein großer Spaß für alle!

 

Tipp:

Das Spiel eignet sich auch gut für Kinder die Deutsch als Zweitsprache erlernen. Diese können Sie Gegenstände zunächst als auf Deutsch und anschließend in ihrer Muttersprache benennen, damit diese ebenfalls Wertschätzung erfährt.

Produktempfehlungen aus unserem Shop


Ihre Anmeldung konnte nicht validiert werden.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Kita-Newsletter + Praxismaterial

Melde dich jetzt für unseren kostenlosen Kita-Newsletter an und du bekommst 1x im Monat: Aktuelle Fachtexte Leitfäden, Praxismaterial und News. Unbeschränkten Zugriff auf unseren Praxismaterial Downloadbereich und Informationen zu unserem Kita-Quiz und Gewinnspielen.

Wir geben deine E-Mail-Adresse nicht weiter. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Mehr dazu in unseren Versand-, Analyse-, Datenschutz- und Widerrufshinweisen.