Stellenmarkt

 

1  Grundlegende Bestimmungen

1.1  Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für Verträge, die Sie (im Folgenden: „Kunde“) mit uns, der Kita Medien GmbH gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer, Herrn Jimi Brongers, (im Folgenden: „Anbieter“) für den unter www.erzieherin-ausbildung.de unter der Rubrik „Stellenmarkt“ angebotenen Online-Stellenmarkt schließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.
 

1.2.Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

 

2  Vertragsgegenstand
 

2.1 Gegenstand des Vertrages ist die Veröffentlichung bzw. Bewerbung von Stellenanzeigen sowie die Vermittlung von Angeboten von Kooperationspartnern für Arbeitsstellen im Bereich der frühpädagogischen Fachkräfte, welche über verschiedene Pakete auf www.erzeiherin-ausbildung.de in Anspruch genommen werden können.
 

2.2 Die Selbsteintragung von Stellenanzeigen ist ausschließlich über das Paket „Basic“ möglich. Die Vermittlung von Stellenanzeigen über Kooperationspartner des Anbieters ist über die Pakete „Standard“, „Premium“ sowie „Premium-Plus“ mit den auf www.erzieherin-ausbildung.de näher beschriebenen Leistungsinhalten möglich.
 

2.3 Hinsichtlich der Stellenangebote beschränkt sich die Leistung des Anbieters lediglich auf die Veröffentlichung und Bewerbung bzw. die Vermittlung. Der Anbieter wird ausdrücklich nicht Partei eines potentiellen Arbeitsverhältnisses.
 

3 Zustandekommen des Vertrages

3.1.    Bei der Selbsteintragung von Stellenanzeigen kommt der Vertrag zustande, indem der Kunde die Stellenanzeige im Rahmen des Paketes „Basic“ über das Online-Auftragsformular einträgt und der Anbieter dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung zusendet. Sodann wird der für das Paket „Basic“ ausgewiesene Preis zur Zahlung fällig.

 

3.2.    Bei der Vermittlung von Stellenanzeigen kommt der Vertrag zustande, indem der Kunde die Stellenanzeige im Rahmen der Pakete „Standard“, „Premium“ sowie „Premium-Plus“ per E-Mail übermittelt. Anschließend erhält der Kunde einen Link mit der Vorschau der zuvor übermittelten Stellenanzeige. Schließlich ist die Stellenanzeige durch den Kunden dann noch per E-Mail an den Kooperationspartner des Anbieters zu bestätigen. Sodann wird der für das jeweilig in Anspruch genommene Paket ausgewiesene Preis zur Zahlung fällig.

 

3.3.    Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

 

 

4. Gestaltung, Inhalt und Freigabe

4.1.  Sofern nicht ausdrücklich vereinbart, ist der Kunde für die Inhalte und Gestaltung der Stellenanzeige im Rahmen der Vorgaben des Anbieters verantwortlich; eine Prüfung durch den Anbieter erfolgt nicht.

 

4.2.   Der Kunde ist verpflichtet, die sämtlichen zur Vertragserfüllung erforderlichen Informationen wie Texte, Grafiken, Logos im vereinbarten Format bis zum vereinbarten Zeitpunkt zu liefern. Kommt der Kunde diesen Pflichten nicht nach, so verlängern sich die Fristen zur Leistungserbringung für den Anbieter (Ziff. 5.2.) entsprechend.

 

4.3.   Verwendet der Kunde für die Stellenanzeige kein eigenes Layout, übermittelt der Anbieter nach Absprache dem Kunden per E-Mail die finale Stellenanzeige in ihrer Endfassung zur Ansicht. Teilt der Kunde Beanstandungen nicht innerhalb von drei Werktagen ab Zugang der E-Mail mit, gilt die Anzeige als abgenommen und freigegeben.

 

5.  Leistungsumfang

5.1.    Die Leistungen des Anbieters umfassen die Veröffentlichung der Anzeigen in dem beschriebenen Umfang auf der Internetseite www.erziehrin-ausbildung.de.
 

5.2.    Die Schaltung der Anzeige erfolgt ab dem in dem Vertrag vereinbarten Termin. Ist ein solcher Termin nicht vereinbart, erfolgt die Schaltung der Anzeige unverzüglich nach Zustandekommen des Vertrages. Der Anbieter weist darauf hin, dass die Bearbeitung und Veröffentlichung der gebuchten Stellenanzeige bis zu 48 Stunden in Anspruch nehmen können. Der Anbieter ist berechtigt, zur Bearbeitung und Veröffentlichung der gebuchten Stellenanzeigen Erfüllungsgehilfen einzusetzen.
 

6.  Zusicherungen des Kunden und Freistellung

6.1.    Der Kunde sichert zu, dass sich die Anzeige auf eine konkrete freie Position bezieht und sie keine allgemeine Standard-Stellenbeschreibung darstellt.

 

6.2.    Der Kunde sichert ferner zu, dass der Inhalt seiner Anzeige
 

 (a) nicht gegen gesetzliche Vorgaben (z. B. Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) oder behördliche Verbote verstößt;

 

 (b) keine Links zu Internet-Seiten enthalten, die im Wettbewerb zu www.erzieherin-ausbildung.de stehen;

 

(c) "verborgene“, irrelevante oder irreführende Keywords enthält;

 

(d) keine Art von Schneeballsystem, "Club-Mitgliedschaft“, Direktvertriebs- oder Handelsvertretertätigkeit oder sonstige Geschäftsmöglichkeiten beinhaltet, für die eine finanzielle Vorleistung oder regelmäßige Zahlungen verlangt oder die nur mit Provisionen vergütet werden (es sei denn, aus der Stellenanzeige geht hervor, dass es sich um eine reine Provisionsvergütung handelt und die zu verkaufenden Produkte/Dienstleistungen genau beschrieben sind) oder das Anwerben anderer Mitglieder, Untervertriebshändler oder Unteragenten verlangt;

 

(e) nicht gegen Rechte Dritter verstößt, insbesondere keine fremden Marken oder Logos enthält, deren Nutzung dem Kunden nicht gestattet ist.

 

6.3.    Der Kunde stellt den Anbieter gegenüber sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die darauf beruhen, dass eine oder mehrere der in der Ziff. 8.2. genannten Zusicherungen nicht eingehalten wurden, bietet angemessene Unterstützung und übernimmt die Kosten der Rechtsverteidigung.

 

 

9.   Preise

 

9.1.    Die Höhe der Preise richtet sich nach der in Anspruch genommenen Leistung bzw. den auf www.erzieherin-ausbildung.de angebotenen Paketen. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer (soweit anfallend).

 

9.2.   Der Anbieter stellt direkt nach der Eintragung der Stellenanzeige durch den Kunden automatisiert eine Rechnung unter Angabe der akzeptierten Zahlungsmöglichkeiten. Sämtliche Zahlungen des Anbieters – unabhängig der gewählten Zahlungsart - werden ausschließlich durch den Zahlungsdienstleister PayPal (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. 22-24 Boulevard Royal L-2449 Luxembourg) abgewickelt..

 

9.3.   Die Kooperationspartner des Anbieters stellen nach dem, in Ziffer 3.2 dieser AGB näher beschriebenen, Vertragsschluss eine Rechnung.

 

9.4.    Wird nach Vertragsabschluss erkennbar, dass der Anspruch des Anbieters auf die Gegenleistung durch mangelnde Leistungsfähigkeit des Kunden gefährdet wird, kann der Anbieter die ihm obliegende Leistungen verweigern, bis der Kunde die Gegenleistung bewirkt oder Sicherheit für sie geleistet hat. Der Anbieter kann eine angemessene Frist bestimmen, in welcher der Kunde Zug-um-Zug gegen die Leistung nach seiner Wahl die Gegenleistung zu bewirken oder Sicherheit zu leisten hat. Der Anbieter ist nach Fristablauf berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

 

 

10.     Nutzungsrechte

 

Der Kunde räumt dem Anbieter sämtliche zur Vertragserfüllung erforderlichen Nutzungsrechte an den Materialien ein. Die Rechtseinräumung umfasst insbesondere das Recht, die Materialien ganz oder teilweise unter Verwendung sämtlicher digitaler oder analoger Übertragungs- und Abruftechniken sowie aller fester und mobiler Empfangsvorrichtungen und –mittel online zur Verfügung zu stellen.

 

 

11.     Gewährleistung

 

11.1.  Die Mängelgewährleistung richtet sich nach dem Gesetz, modifiziert nach den folgenden Bestimmungen.

 

11.2.  Der Anbieter gewährleistet die Erbringung der vertragsgegenständlichen Leistungen in der den üblichen technischen Standards entsprechenden Art und Weise.

 

11.3.  Mängel hat der Kunde dem Anbieter gegenüber unverzüglich, schriftlich anzuzeigen. Unterbleibt die Anzeige, so gilt die Lieferung als einwandfrei und genehmigt.

 

11.4.  Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfirst 12 Monate, beginnend ab der Platzierung der Anzeige, es sei denn, der Mangel wurde arglistig verschwiegen oder betrifft eine Beschaffenheitsgarantie.

 

11.5.  Schadenersatzansprüche wegen Mängeln stehen dem Kunden nur zu, soweit die Haftung des Anbieters nicht nach Maßgabe der folgenden Bestimmung ausgeschlossen oder beschränkt ist.

 

 

12.Haftung und Haftungsausschluss

 

12.1.  Im Fall von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haften wir gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

 

12.2.  Im Fall einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur, sofern es sich um die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht handelt. In diesem Fall ist die Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Eine wesentliche Vertragspflicht ist eine Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die andere Partei regelmäßig vertrauen darf.

 

12.3.  Schadensersatzansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie bei der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt. Freistellungsansprüche nach diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben durch die vorstehenden Regelungen unberührt.

 

12.4.    Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten von gesetzlichen Vertretern, Mitarbeitern und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

 

13.       Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand
 

13.1.   Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

 

13.2.   Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

 

13.3.    Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

 

Letzte Aktualisierung: 28.10.2022

 

 

 Kita-Webseminare

 

    1. Allgemeine Bestimmungen

  1.  Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle erbrachten Leistungen in Bezug auf Live-Seminare und Online-Vorträge für Teilnehmende. Einer Einbeziehung eigener Vertragsbedingungen wird ohne eine schriftliche Zustimmung widersprochen.
  2. Die Vertragssprache ist deutsch.
     

    2. Anmeldung und Vertragsschluss

  1. Für unsere Online-Veranstaltungen stellen wir für Ihre Anmeldung eine Online-Registrierung zur Verfügung. Bei der Anmeldung handelt es sich um ein verbindliches Angebot eines Vertragsabschlusses Ihrerseits.
  2. Mit unserer Bestätigungsnachricht Ihrer Anmeldung kommt automatisch ein Vertrag zustande. Dieser erfolgt unmittelbar nach Ihrer Registrierung bei dem Ticket-Shop Xing. Findet die Veranstaltung statt, ohne dass eine Auftragsbestätigung bei Ihnen einging, so kommt die Vertragsbindung mit Beginn der Veranstaltung zustande.
     

    3. Art und Umfang der Leistung

  1. Die vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben sich aus der Leistungsübersicht der jeweiligen Veranstaltung auf der Website erzieherin-ausbildung.de. Die Angaben in der einzelnen Veranstaltungsbeschreibung sind bindend.
  2. Sollte sich die Veranstaltungsbeschreibung auf der Website ändert, richtet sich der Umfang der Leistung nach der aktuellen Veranstaltungsbeschreibung und nicht nach der zum Zeitpunkt der Buchung gültigen.
     

    4.Zahlungsbedingungen

  1. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Buchung. Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.
  2. Die Teilnahmegebühren sind augenblicklich nach Erhalt der Rechnung zu begleichen und oder andernfalls aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten zu leisten.
  3. Im Falle von Drittveranstaltern bei der Zahlungsabwicklung, z.B. Paypal (www.paypal.com/de/), gelten wiederum deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
     

    5.Widerrufsrecht

  1. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie den Ticketkauf tätigten.
  2. Die Stornierung muss in schriftlicher Textform (z. B. Brief, E-Mail) erfolgen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
     

    6.Absage von Veranstaltungen

  1. Im Falle von uns nicht zu vertretenden Ursachen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt), behalten uns das Recht vor, eine Veranstaltung zu verschieben oder abzusagen. Ebenso behalten wir uns vor, Online-Veranstaltungen bis zu 7 Werktage vor Veranstaltungsbeginn, aufgrund von zu geringer Nachfrage und nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl, abzusagen. Selbstverständlich setzen wir Sie unverzüglich darüber in Kenntnis und erstatten die bereits entrichteten Teilnahmegebühren zurück.
     

   7. Änderungsvorbehalt

  1. Wir sind berechtigt im Vorfeld oder bei laufenden Veranstaltungen organisatorische oder inhaltliche Änderungen (z. B. aufgrund von Rechtsänderungen) vorzunehmen, soweit diese nicht dem Zweck der angekündigten Veranstaltung widersprechen.
  2. Wir sind berechtigt, einen gleichqualifizierten Referenten zu dem angekündigten Thema einzusetzen, wenn der ursprüngliche Referent im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) ausfällt.
     

   8.Urheberrechte sowie Audio- und Videoaufnahmen

  1. Alle zur Verfügung gestellten Materialien und Unterlagen sowie eine vom Referenten verwendete Präsentationen sind urheberrechtlich geschützt. Das Aufnehmen und Mitschneiden von Video- und Audioaufnahmen oder die Vervielfältigung von Veranstaltungsdokumenten sowie deren Weitergabe an Dritte ist ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung untersagt.
  2. Wir sind berechtigt Foto-, Video- und Audioaufzeichnungen während der Online-Seminare durch unsere Mitarbeiter zu machen. Sie erteilen uns mit Ihrer Teilnahme die Genehmigung für deren gewerbliche Nutzung. Zahlungsansprüche wie eine Provision sind grundsätzlich ausgeschlossen. Sie können dem im Vorfeld widersprechen. Es kann dann allerdings zum Ausschluss von der Online-Veranstaltung kommen.
     

    9. Technische Vorrausetzung für die Teilnahme an einem Live-Webseminar

  1. Mit Ihrer Teilnahme an einer Online-Veranstaltung verpflichten Sie sich notwendige technische Mindestvoraussetzungen (z.B. stabile Internetverbindung, Lautsprecher oder Headset) selbstverantwortlich zu erfüllen oder im Vorfeld zu testen.
  2. Im Falle eines technischen Ausfalls seitens des Teilnehmenden entfällt nicht die vertragliche Zahlungspflicht aufgrund seiner zu verantwortenden Pflicht.
     

    10.Haftung

  1. Für die Online-Veranstaltungen werden zu den thematischen Inhalten qualifizierte Referenten ausgewählt. Wir übernehmen keine Haftung für die Korrektheit, Vollständigkeit oder Aktualität der Veranstaltungsinhalte und zu Verfügung gestellten Unterlagen. Auch im Falle von etwaigen Folgeschäden bei fehlerhafter Wissensvermittlung übernehmen wir keine Haftung.
  2. Sie tragen die Eigenverantwortung für den Grad der Selbsterfahrung und -veränderung durch die Teilnahme an einer Online-Veranstaltung.
     

    11.Datenschutz und Datenspeicherung

  1. Wir weisen nach § 33 BDSG darauf hin, dass Ihre Kundendaten unter strikter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes gespeichert und verarbeitet werden.
  2. Wir verwenden Ihre Kundendaten zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und internen Werbezwecken. Ebenso für die Zusendung von Feedbackbögen oder das Einholen von telefonischem Feedback. Sie haben das Recht die Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken oder für Feedbackbögen zu widersprechen. Schreiben Sie uns dazu an: AVR Agentur für Werbung und Produktion GmbH, Arabellastraße 17, 81925 München oder per E-Mail an lpippert@avr-messe.de mit.

         
    12. Haftungshinweis

  1. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
     

    13. Anwendbares Recht
        Für sämtliche Rechtsbeziehungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
        Gerichtsstand für entstehende Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Hergensweiler.

 

Stand: Oktober 2022

Gratis für Erzieher/innen!

Melde dich jetzt für unseren Kita-Newsletter an und profitiere von über 90 kostenlosen Vorlagen, die dir deine Arbeit erleichtern!

Über 70.000 Abonnenten

gefällt unser Newsletter

zur Anmeldung